Drying Little Tears Day in der Schweiz

Drying Little Tears Day in der Schweiz

Im September haben die SIXT-Mitarbeiter aus Basel den Tempelacker besucht und dort im Rahmen eines “Drying Little Tears Day” angepackt und mitgeholfen.

Es war geplant den Zaun rund um das Gelände des Spielplatzes abzuschleifen und neu zu streichen sowie die Plexiglasabdeckungen zweier Unterstände für Kinderwägen und Fahrräder zu tauschen. Durch den Regen einige Tage zuvor konnte der Zaun zwar nicht bearbeitet werden, allerdings war schnell eine Alternative gefunden: Kurzerhand wurden einige abgenutzte Kinderbänke geschliffen und lackiert. 

Am Ende des Tages waren alle sehr zufrieden mit der geleisteten Arbeit, sodass der Einsatz sicher nicht der letzte am Tempelacker war.

Über die Drying Little Tears Days:

Das ehrenamtliche Engagement der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der SIXT-Gruppe ist ein wichtiger Bestandteil der Unternehmenskultur. Auf Initiative von Frau Sixt hin und unterstützt vom Vorstand der SIXT-Gruppe, wurde deshalb der “Drying Little Tears Day” geschaffen.

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter steht seit 2018 ein Tag im Jahr für freiwiliiges Engagement in den Tränchen-Trocknen-Projekten zur Verfügung – der “Drying Little Tears Day”. Die Initiative ermöglicht es den SIXT-Mitarbeitern weltweit, einen aktiven Beitrag zum Engagement der Regine Sixt Kinderhilfe Stiftung zu leisten.