La Fondation

La Fondation Regine Sixt Aide à l'enfance "Sechez les petites larmes" développe et réalise des projets dans les domaines de l'éducation, de la santé, des soins et de l'aide d'urgence.

Dabei wird sie ehrenamtlich von den Sixt Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in 110 Ländern unterstützt und setzt sich national und international ein für die Bekämpfung von Armut und die Förderung von Bildung. Dazu unterstützt die Stiftung Einrichtungen zur ganztägigen Betreuung von Kindern sowie schulische und berufsvorbereitende Ausbildungseinrichtungen. Das Engagement für die Verbesserung der medizinischen Versorgung von Kindern soll ihre Lebenschancen erhöhen und ihnen eine gesunde Entwicklung bis ins Erwachsenenalter ermöglichen.

La fondation a été fondée en 2000 par Regine Sixt sous le nom de Regine Sixt Kinderhilfe e.V. à Pullach, en Allemagne. En 2011, la fondation a été transformée en fondation civile à but non lucratif.

Regine Sixt a baptisé sa fondation "Drying Little Tears" en raison d'une variété d'événements qu'elle a pu aider à soutenir. Tout a commencé avec l'aide des enfants de Tchernobyl atteints de leucémie. Viennent ensuite des projets au Gabon, en Équateur, en Tanzanie et en Afrique du Sud.

Aujourd'hui, la Fondation est le programme officiel de responsabilité sociale d'entreprise (RSE) de SIXT SE et fait partie intégrante de la culture d'entreprise de SIXT.

SIXT Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weltweit engagieren sich für „Tränchen Trocknen“ und setzen sich in allen Niederlassungen mit Projekten ein. Durch die Schaffung eines „Drying-Little-Tears-Days“ gibt das Unternehmen seinen Mitarbeitern die Möglichkeit, sich einmal im Jahr einen ganzen Tag für die Kinder einzusetzen.

Nicht zuletzt dadurch hat die Regine Sixt Kinderhilfe Stiftung in Zusammenarbeit mit den SIXT Corporate- und den SIXT Franchise-Ländern mehr als 210 Projekte in über 55 Ländern unterstützt.