more" /> more" /> more" />

Sulamot: Music for social change

Sulamot: Music for social change

Gemeinsam musizieren und Kindern durch die Musik Werte vermitteln, die sie beim Aufwachsen in benachteiligten Regionen Israels unterstützen, das ist das Ziel des Projekts „Sulamot – music for social change“. Kinder lernen gemeinsam, in einem Ensemble zusammenzuhalten und für Auftritte zu proben. Sie werden dabei unterstützt, soziale Fähigkeiten zu entwickeln und ihre individuellen Talente zu entdecken.

Im Oktober 2010 wurde Sulamot (dt.: Tonleiter) als gemeinsames Programm mit dem Israel Philharmonic Orchestra und der Tel Aviv University ins Leben gerufen. Bis heute lernen 1.200 Kinder zwischen 5 und 18 Jahren in 18 Sulamot-Orchestern und einem speziellen Programm für blinde Kinder zu spielen.

An zwei Schulen im Land hat die Regine Sixt Kinderhilfe Stiftung das Sulamot Programm mit Anschaffung mehrerer Instrumente unterstützt. Insgesamt 120 muslimische und jüdische Kinder musizieren mithilfe der Stiftung gemeinsam als Teil der Sulamot-Orchester auf Klarinetten, Saxophonen, Kontrabässen und Flöten.

Das Ziel: durch Musik und positive Erfahrungen Hoffnung in die Herzen der gefährdeten Kinder zu bringen.

 

Info

  • Land

    Israel

  • Stadt

    landesweit

  • Zeitraum

    seit 2019

Share