Digitales Lernen ermöglichen

Digitales Lernen ermöglichen: 19 Laptops für das Dominik-Brunner-Haus in München

Das Dominik-Brunner-Haus der Johanniter ist eine Einrichtung für sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche, die im Münchner Stadtteil Ramersdorf leben. Das Haus bietet Kindern vom ersten bis zum sechzehnten Lebensjahr eine liebevolle und pädagogisch wertvolle Betreuung und Förderung. Das Angebot umfasst eine Krippe und einen Kindergarten sowie eine Nachmittagsbetreuung für Schulkinder bis zur 10. Klasse.

Ziel ist es, die Schützlinge so in ihrer Entwicklung zu unterstützen, dass sie gewappnet und gestärkt sind für ihren weiteren und selbstständigen Lebensweg sind. Besonders viel Wert wird dabei auf verlässliche Beziehungen, klare Tagesstrukturen und pädagogische Förderung gelegt.

Im Zuge der Corona-Pandemie und dem damit etablierten „Home schooling“ sind Kinder aus sozial schwächeren Familien oft zusätzlich benachteiligt, da in ihren Familien keine Geräte vorhanden sind, um auf digitale Lerninhalte zugreifen zu können. Diesem Problem hat sich die Regine Sixt Kinderhilfe Stiftung angenommen und 19 gebrauchte SIXT-Laptops an das Dominik-Brunner-Haus der Johanniter gespendet.

Damit wird es den Schulkindern der Einrichtung in den kommenden Wochen und auch über die Krisenzeiten hinaus möglich sein, auf digitale Lerninhalte zuzugreifen, Hausaufgaben gewissenhaft zu erledigen und weiterhin ohne Einschränkung am Unterrichtsgeschehen teilzunehmen.