Regines Kinderwiesn 2019

Regines Kinderwiesn 2019

Am 30. September hat die Regine Sixt Kinderhilfe Stiftung „Tränchen Trocknen“ bereits zum 20. Mal Kinder in Not auf das Münchner Oktoberfest eingeladen. Rund 150 hilfsbedürftige und kranke Kinder aus 11 Einrichtungen kamen aus ganz Deutschland angereist, um gemeinsam mit ihren Begleitern einen unbeschwerten Tag auf dem Volksfest erleben.

Wie mittlerweile schon Tradition, wartete auch in diesem Jahr wieder ein buntes Programm auf die kleinen Gäste. Nach amüsanter Unterhaltung von einem Zauberer, Luftballonmodellierer und Musik gab es leckere Wiesnschmankerl und anschließend den obligatorischen Bummel über das Volksfest – inklusive dem Besuch von Fahrgeschäften und Süßigkeiten-Naschen. Als die Kinder am Ende des Tages ihre Geschenke als Andenken überreicht bekamen, leuchteten ihre Augen vor Dankbarkeit und Freude.

Regine Sixt: „Regines Kinderwiesn ist mir auch in diesem Jahr ein ganz besonderes Herzensanliegen. Ich freue mich, insbesondere den Kindern, die in ihrem Alltag viel Leid erfahren, an diesem Tag ein Lächeln ins Gesicht zaubern zu können. Mit den zahlreichen Attraktionen ermöglichen wir ihnen einen unbeschwerten Tag abseits des Klinikalltags. Es ist die ganz wesentliche Aufgabe meiner Kinderhilfe Stiftung, Kindern in Not zu helfen und ihnen ein erfülltes Leben zu ermöglichen. Insbesondere möchte ich mich bei allen Helfern und Sponsoren bedanken, die mit uns gemeinsam die mittlerweile 20. Kinderwiesn möglich gemacht haben.“

Unterstützt wurde „Regines Kinderwiesn“ unter anderem von Schützenfestzelt-Wirt Ludwig Reinbold und Dr. Auma Obama, die vor Ort den anwesenden Kindern Trost spendete. Mit ihrer Stiftung „Auma Obama Foundation – Sauti Kuu“ setzt sich Dr. Auma Obama dafür ein, benachteiligten Kindern und Jugendlichen weltweit Perspektiven für ein selbstständiges Leben zu geben.