Osteraktion 2020 – Überraschung für 200 Kinder

Osteraktion 2020 – Überraschung für 200 Kinder

Für viele Menschen in ganz Deutschland fällt in diesem Jahr der Osterbesuch bei Freunden und der Familie aufgrund der im Zuge der Corona-Epidemie erlassenen Kontaktverbote aus. Vor allm Kinder, die aktuell in Kliniken oder sozialen Einrichtungen sind und über Ostern nicht nach Hause dürfen, leiden unter diesen Einschränkungen.

Rund 200 dieser Kinder hat die Regine Sixt Kinderhilfe Stiftung „Tränchen Trocknen“ deshalb in dieser aktuell herausfordernden Situation zumindest ein wenig österliche Vorfreude geschenkt. Am Donnerstag, den 9. April 2020 wurden in sieben Münchner Einrichtungen, unter anderem in der Kinderklinik München Schwabing, in der Kinderkardiologie des Klinikums München, im Dr. von Haunerschen Kinderspital und dem Ronald McDonald Haus in Großhadern Osterüberraschungen an die kleinen Patienten verteilt. In den Geschenktüten, die für leuchtende Kinderaugen sorgen, befanden sich Malbücher und altersgerechte Spielzeuge.

Regine Sixt, Vorstandsvorsitzende der Regine Sixt Kinderhilfe Stiftung „Tränchen Trocknen“: „Jedes Kind hat das Recht auf ein unbeschwertes Leben. Aufgrund der aktuellen Einschränkungen durch Corona leiden die kleinen Patienten in Krankenhäusern und sozialen Einrichtungen besonders. Daher möchten wir zum Osterfest zumindest für ein wenig Ablenkung sorgen und mit unseren kleinen Geschenken den Kindern ein Lächeln ins Gesicht zaubern.“